Tagged: poststadion

Berliner AK 07 – SV Babelsberg 03 3:1 (1:1)

Samstag, 24.08.2013, 13:30 Uhr, Poststadion, Berlin, Regionalliga Nordost (4. Spieltag, 4. Liga, Männer)

Zuschauer_innen: 1826 (offiziell)

cg-f062

Wie so oft, wenn der Publikumsandrang groß ist, war der BAK auch heute leicht überfordert. Bei Anpfiff war zwar im Heimbereich offenbar schon das Bier alle, wie jemand beklagte, aber dafür waren noch lange nicht alle Zuschauer_innen im Stadion. Das Spiel war dafür äu0erst sehenswert und für die Regionalliga auf gutem Niveau. Ds war ja aber auch nicht anders zu erwarten, denn immerhin empfing hier der Geheimfavorit die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison zu einem echten Spitzenspiel. Babelsberg war zu Beginn leicht überlegen und ging folglich auch in Führung. Der Ausgleich für den BAK folgte jedoch auf dem Fuße und war Resultat eines Torwartfehlers. Offenbar sah Torhüter Gladrow das anders, denn er stürmte wutentbrannt aus dem Tor und in den jubelnden Haufen BAK-Spieler. Laut Schiedsrichter hat er dort irgendwem eine gelangt und dafür dann auch zurecht Rot gesehen. Allerdings wurde in der Folge auch er zu Boden geschubst. Dass diese Tat vollkommen ungeahndet blieb, sorgte selbst im Heimbereich für große Verwunderung. Nachdem die Gäste nun also dezimiert waren, hatten die Berliner leichtes Spiel und erhöhten mehr oder minder mühelos auf 3:1. Ohne den Platzverweis wäre es sicher ein deutlich spannenderes Spiel gewesen, aber sei es drum. Die Gästefans auf der Sonnenseite des Schmuckkästchens zwischen Wald und Knast schienen dennoch bester Laune zu sein, warfen mit Schuhen, klettern auf den Zäunen herum und purzelten teilweise von ihnen herunter. Sehr schön und auch erwähnenswert auch ihr „Refugees Welcome“-Spruchband. Schöne Grüße nach Hellersdorf!

F#062

Song zum Spiel: Die Kassierer – „Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist“

Advertisements

Continue reading

Berliner AK 07 – TSG 1899 Hoffenheim 4:0 (3:0)

Sonntag, 18.08.2012, 15.30 Uhr, Poststadion, Berlin, DFB-Pokal (1. Hauptrunde, Männer)

Zuschauer_innen: 1468 (offiziell)

Langer Tag in Berlin. Erst kurz beim Vegan-Vegetarischen Sommerfest auf dem Alexanderplatz reingeschaut, dann im Wedding Pro Deutschland und die German Defence League ausgelacht und dann endlich ab zum Fußball. Auf dem Weg zum Poststadion dann noch versucht eine Abkürzung zu nehmen und eine Viertelstunde durch den Wald geirrt, aber dennoch zehn Minuten vor Anpfiff im Stadion gewesen. Die ersten Minuten zu verpassen wäre auch echt schade gewesen, denn nach nur 3 Minuten steht es 1:0 für den Außenseiter, bald darauf 2:0 und zur Pause gar 3:0. Nach dem Seitenwechsel haut Wiese einen Abschlag direkt zu einem Gegenspieler und plötzlich steht es 4:0. Die Pokalsensation ist perfekt! Hoffenheim wirkt desolat, lächerlich, erbarmungswürdig, und die paar hundert Hoffenheimer Fans, die vor Anpfiff noch ein »Auf ein schönes Jahr«-Transpi hochgehalten hatten, gehen sich blockintern gegenseitig ans Leder und müssen von der Polizei beruhigt werden. Auf dem Rückweg dann noch am Hauptbahnhof noch Sticker von pi-news entfernt, aber leider immer noch keinen neuen Ballesterer gefunden.

F#005

Song zum Spiel: Run DMC – »Down With The King«

Continue reading