Tagged: regionalliga nordost

1. FC Union Berlin II – SV Babelsberg 03 1:1 (1:0)

Sonntag, 15.09.2013, 13.30 Uhr, Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, Berlin, Regionalliga Nordost (6. Spieltag, 4. Liga, Männer)

Zuschauer_innen: 871 (offiziell)

cg-f069

Mit dem Fahrrad wieder quer durch die Stadt und dann auch tatsächlich mehr oder weniger genau zum Anpfiff vor Ort – genauso wie reichlich Polizei und Sicherheitsdienst. Krawallorientierte Klientel dagegen war weit und breit nicht zu erkennen. Dafür spielten vor dem Stadion tatsächlich ein paar Menschen Cricket. Dank des Dachs der Gästekurve war der Support von Filmstadtinferno und Co. wirklich hervorragend und das trotz frühen Rückstands. Auf der Heimseite war es dagegen ausgesprochen still, wohl auch weil die Erste von Union zeitgleich in Ingolstadt spielte und dabei sensationell die Tabellenführung eroberte. Hier in Berlin war es jedoch einmal mehr der unnachahmliche Süleyman Koc, der Babelsberg quasi im Alleingang im Spiel hielt und das Unentschieden herausholte. Kurz von Schluss hatte er sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, aber das wäre wohl des Guten dann doch zu viel gewesen in diesem Spitzenspiel der Regionalliga. Nach dem Abpfiff ging es dann auf den Flohmarkt nebenan im Mauerpark, wo aber außer einer Single aus DDR-Beständen und einem Spiel für den Gameboy Advance nichts zu holen gab.

F#069

Song zum Spiel:  Joanna Newsom – “The Book of Right-On”

Advertisements

Continue reading

Berliner AK 07 – SV Babelsberg 03 3:1 (1:1)

Samstag, 24.08.2013, 13:30 Uhr, Poststadion, Berlin, Regionalliga Nordost (4. Spieltag, 4. Liga, Männer)

Zuschauer_innen: 1826 (offiziell)

cg-f062

Wie so oft, wenn der Publikumsandrang groß ist, war der BAK auch heute leicht überfordert. Bei Anpfiff war zwar im Heimbereich offenbar schon das Bier alle, wie jemand beklagte, aber dafür waren noch lange nicht alle Zuschauer_innen im Stadion. Das Spiel war dafür äu0erst sehenswert und für die Regionalliga auf gutem Niveau. Ds war ja aber auch nicht anders zu erwarten, denn immerhin empfing hier der Geheimfavorit die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison zu einem echten Spitzenspiel. Babelsberg war zu Beginn leicht überlegen und ging folglich auch in Führung. Der Ausgleich für den BAK folgte jedoch auf dem Fuße und war Resultat eines Torwartfehlers. Offenbar sah Torhüter Gladrow das anders, denn er stürmte wutentbrannt aus dem Tor und in den jubelnden Haufen BAK-Spieler. Laut Schiedsrichter hat er dort irgendwem eine gelangt und dafür dann auch zurecht Rot gesehen. Allerdings wurde in der Folge auch er zu Boden geschubst. Dass diese Tat vollkommen ungeahndet blieb, sorgte selbst im Heimbereich für große Verwunderung. Nachdem die Gäste nun also dezimiert waren, hatten die Berliner leichtes Spiel und erhöhten mehr oder minder mühelos auf 3:1. Ohne den Platzverweis wäre es sicher ein deutlich spannenderes Spiel gewesen, aber sei es drum. Die Gästefans auf der Sonnenseite des Schmuckkästchens zwischen Wald und Knast schienen dennoch bester Laune zu sein, warfen mit Schuhen, klettern auf den Zäunen herum und purzelten teilweise von ihnen herunter. Sehr schön und auch erwähnenswert auch ihr „Refugees Welcome“-Spruchband. Schöne Grüße nach Hellersdorf!

F#062

Song zum Spiel: Die Kassierer – „Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist“

Continue reading

Rugby Klub 03 Berlin II – Rugby Union Hohen-Neuendorf 20:41 (10:28)

Sonntag, 14.04.2013, 15 Uhr, Stadion Buschallee, Berlin, Regionalliga Nordost (16. Spieltag, 3. Liga, Männer)

Zuschauer_innen: 100

cg-r002

Schönstes Frühlingswetter und ein Topspiel der Regionalliga laden ein zum Ausflug mit der Tram nach Weißensee. Das sahen wohl auch andere so und so ist es für ein Spiel dieser Spielklasse ziemlich voll auf dem Nebenplatz des Stadions Buschallee. Es scheint auch so, als wenn ein gehöriger Teil des Publikums Anhang der der Gäste aus Randberlin ist. Rugby Union war fast von Beginn das bessere Team. Da verwundert es schon ein wenig, dass die das Hinspiel sang- und klanglos verloren haben. Am Ende ist es ein deutlicher, wenn auch nicht eben spektakulärer Sieg.

R#002

Song zum Spiel: Agnostic Front – »Gotta Go«

Continue reading